Energie

Bekanntmachung

Die Ortsgemeinde Niederheimbach investiert wieder

Die Ortsgemeinde                                             Wappen Ausschnitt | © Gerhard Blum

Niederheimbach investiert

 

im Rahmen der Landesförderung

„Wärmewende im Quartier“ und der Bundesförderung

„Energetische Stadtsanierung - Integrierte Quartierskonzepte“

Die Ortsgemeinde Niederheimbach projektiert für den Zeitraum von 03/2020 bis 06/2021 (eine Verlängerung des Projektzeitraums wurde beantragt) die

„Erstellung eines integrierten Quartierkonzepts“

 

Projektbeschreibung/Ziel:

Ziel der Bundesregierung ist es, den CO2-Ausstoß erheblich zu reduzieren.

Integrierte Quartierskonzepte zeigen unter Beachtung städtebaulicher, denkmalpflegerischer, baukultureller, wohnungswirtschaftlicher, demografischer und sozialer Aspekte die technischen und wirtschaftlichen Energieeinsparpotentiale eines Quartiers auf.

Ziel der Ortsgemeinde ist es, in Zukunft möglichst wenig Wärmeenergie zu verbrauchen und diese weitestgehend aus den Ressourcen der Gemeinde abzudecken.

Dafür sollen der Wärmeverbrauch der Gebäude und der Gesamt-Energieverbrauch der Gemeinde erheblich reduziert werden. Möglichkeiten zur Herstellung einer Wärme-Infrastruktur aus eigenen Ressourcen (Wind, Biomasse, Ab- und Umweltwärme), eines intelligenten Smart-Grids, die weitendgehende Umstellung des Individualverkehrs auf E-Mobilität und ÖPNV sowie die Schaffung der
erforderlichen Infrastrukturen sollen geprüft und aufgezeigt werden.

Die Kosten belaufen sich auf voraussichtlich ca. 153.545,00 EUR.

 

Förderbewilligung:

Die KfW-Bankengruppe (www.kfw.de) bewilligte mit Schreiben vom 10.12.2019, Förderkennzeichen „11435423“, eine Förderung in Höhe von 99.804,70 EUR (65%).

Auf Grundlage dieser Bewilligung ergänzte das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz (MUEEF) mit Bescheid vom 11.03.2020 das Projekt um einen Landeszuschuss in Höhe von 46.063,00 EUR (30%) auf damit gesamt 145.867,70 EUR (95%).

Gefördert wird das Vorhaben aus Mitteln des Bundes-Sondervermögens „Energie- und Klimafonds“ (EKF) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages mittels des KfW-Programms 432 „Energetische Stadtsanierung - Integrierte Quartierskonzepte“ sowie aus Mitteln des Förderprogramms „Wärmewende im Quartier“ des Landes Rheinland-Pfalz.

Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz

Energie ausschnitt | © Gerhard Blum

Mehr anzeigen Weniger anzeigen