under construction | © Mega-Forschung.Org

Die BUGA 2029 kommt auch nach Niederheimbach

Vorstand der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz, Herr Rainer Zeimentz in Niederheimbach

Die BUGA 2029 kommt!

Am 20.01.2020 fand auf Einladung des Entwicklungsmanagements Niederheimbach eine Informationsveranstaltung für Mitglieder der Projektgruppe BUGA sowie den Ratsmitgliedern statt.

Als Referent war der Vorstand der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz, Rainer Zeimentz geladen und gekommen.

Nachdem Heinz Wagner für das Entwicklungsmanagement und Ole Wysotzki für die Verwaltung begrüßende Worte gefunden hatten, stellte Heinz Wagner, bevor er kurz auf die bisherigen Konzeptideen Niederheimbachs einging, die Projektleiterin BUGA für Niederheimbach, Frau Ulrike Moritz vor.

Anschließend referierte der Vorstand der Entwicklungsagentur Rainer Zeimentz, der sich durchaus erfreut über erste Ansätze im Ort zeigte, zum Thema.

Er gab Anregungen für die BUGA, über den Sachstand, geplante Vorhaben und Chancen. Nicht zuletzt stellte er die rhetorische Frage: „Was kann Ihre Kommune tun?“. Anhand von 17 Aufgaben regte er an, dass die Kommunen nach gründlicher Planung, Überlegungen zur Umsetzbarkeit und erfolgreichen Vermarktungsmöglichkeiten, ihre Projekte priorisieren und wo Bedarf, weiter führen.

Dabei geht es um neue Nutzungen wie zum Beispiel Inwertsetzung von kulturellem Erbe, Prüfung von Einzelhandel, Gastronomie und Hotellerie vor Ort und Begleitung bei deren Weiterentwicklung durch die Kommunen, Finanzierungen durch Förderprogramme zu überprüfen, die Vernetzung und Kooperation mit Nachbarkommunen, sowie die enge Zusammenarbeit mit dem BUGA-Freundeskreis.

Ziel der BUGA ist dabei der Umbau und die Modernisierung der Infra- und Organisationsstrukturen im Mittelrheintal für rund 30 Jahre. 69 Mio € des vorgesehenen Budgets von 108 Mio € für die BUGA kommt von den Ländern und Kommunen, 39 Mio € muss die Projektgesellschaft u. a. über die Eintrittsgelder für Ausstellungsflächen erwirtschaften.

Derzeitige Projektideen für Niederheimbach, mit nachhaltiger Wirkung über 2029 hinaus:

*    Vision BUGA 2020 = „Energieeffiziente Gemeinde zur BUGA 2029“   
      Pilotprojekt im Rahmen des Kommunalen Entwicklungsmanagements

*    Hotelneubau nach Machbarkeitsstudie durch die dwif im Rahmen des
     Kommunalen Entwicklungsmanagements

*   Umbau der Bahnanlage mit Tieferlegung der Gleise, Erhöhung der
    Bahnsteige und Neubau einer Personenüberführung

*   BUGA-Ausstellungsfläche am Tempelchen

 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen